Der Schulbau: Mit der Zeit im Nacken

Hallo Freunde, in dieser Woche sind die Arbeiten an der Sporthalle ganz gut voran gegangen. Nachdem wir fast drei Wochen mit  Einschalungs- und Bewehrungsarbeiten im Tribünenbereich beschäftigt waren, konnten wir jetzt endlich die schräge Tribünentragplatte betonieren. Das Betonieren der Stützen geht auch voran und zwei Maurer haben die ersten Abschnitte der Hallenwände hochgemauert. Man sieht jetzt was es werden soll und ich habe das Gefühl, dass die Arbeiter auch neu motiviert sind, nachdem sie sehen wie es werden soll.

 

Die Fensterrahmen in den Häusern 3 + 4 sind fast komplett gesetzt, jetzt werden noch die Glasscheiben eingesetzt. Da wir mit der fachlichen und zeitgerechten Arbeit des Fensterbauers sehr zufrieden sind, werden wir ihm auch den Auftrag für die Fenster des Wissenschaftszentrum erteilen.

 

Unser Sorgenkind ist nach wie vor die Dachbaufirma. Die Eindeckungsarbeiten gehen schleppend voran. Drei Viertel der Dachfläche sind inzwischen eingedeckt, dann fehlen aber noch die Gratabdeckungen und die Dachrinnen mit den Einläufen.

 

Am Kindergartengebäude fangen wir jetzt mit dem Ausschachten der Fundamente an. Herzliche Grüße aus Curahuasi!

 

Das Bauteam Johannes und Udo