Der Operationstrakt entsteht

Liebe Diospi-Suyana Freunde,

die Arbeiten in dieser Woche haben sich im Wesentlichen auf das OP-Gebäude konzentriert. Es wurde gemauert und an der Deckenschalung und Bewehrung gearbeitet. Das geübte Auge wird den Baufortschritt im linken Teil des Fotos erkennen können.

Im Inneren der Gebäude wurden Decken ausgeschalt, Toilettenzwischenwände vervollständigt, Wasser- und Elektroinstallationen verlegt und allgemeine Baureinigung durchgeführt.

Die reinen Mauerarbeiten an der “Inka-Mauer” entlang der langen Böschung auf der Südseite des Spitals sind inzwischen abgeschlossen und die Wand wird zur Zeit verfugt.

Die Arbeitstruppen der Stadt Curahuasi haben die Bürgersteige und den Anschluss an die Panamericana fertiggestellt.

Wie ihr seht, gehen die Mauer- und Betonarbeiten so ganz allmählich ihrem Ende entgegen. Für mich ist es ein günstiger Zeitpunkt der Baustelle für eine Urlaubspause den Rücken zu kehren, bevor wir dann zum Endspurt antreten mit der Errichtung der Dächer und dem Innenausbau.

Wenn Gott will werde ich mich mit meinem Bericht am 17. November von der Baustelle aus Curahuasi zurückmelden.

Bis dahin seid alle Gott anbefohlen und herzlich gegrüßt!

Udo