Der komplette Beitrag im SWR – die Hoffnungsmacher

Aus der Sicht eines TV-Teams aus Europa

Es wurden rund 46 Minuten, die immerhin gut 9 Drehtage zusammenfassen. In der Folge “Die Hoffnungsmacher” ging es um Menschen, die etwas Besonderes in ihrem Leben bewegt haben. Diesmal stand Familie John mit dem Projekt “Diospi Suyana” im Fokus. Aus vier Teilen des SWR finden Sie hier das Gesamtergebnis. Wir wünschen viel Freude beim Anschauen.

 

 

 

2 Kommentare
  1. Rocío Katherine Solis Díaz

    Me gustaría realizar un voluntariado de 15 días en su institución si se me da la oportunidad, soy enfermera de profesión trabajo en el hospital Loayza en Lima. Me gustaría brindar mis 15 días de vacaciones para servir a Dios con mi profesión en esta institución de prestigio. Agradezco a Dios por su ministerio y estaré orando por ello. Espero la respuesta. Gracias.

  2. Gisela Crüger

    Es ist einfach gewaltig und geht unter die Haut ! Grosser Dank und Respekt an das Ärzteehepaar Klaus und Martina John und alle, die sich mit ihrem Engagement und ihrem Leben für Diospi Suyana einsetzen ! Über alles Gott die Ehre !
    Ihr habt einen festen Platz in meinen Gebeten !