Der große Weihnachtswunsch von Diospi Suyana

In der vergangenen Woche haben Christian Bigalke und Nicolas Sierras hart gearbeitet. Beide schrieben Anträge von beeindruckender Länge, damit die Schulbehörde UGEL der Diospi-Suyana-Schule die notwendige Genehmigung erteilt. Rein theoretisch könnte dies noch vor Jahresende geschehen. Aber die Mühlen der Bürokratie mahlen bekanntlich sehr langsam.

Christian Bigalke wird die Schule leiten, maßgeblich unterstützt durch seinen peruanischen Kollegen Nicolas Sierras. Letzterer wird Diospi Suyana in den nächsten Monaten quasi als Pfadfinder durch den Dschungel der Paragraphen navigieren.

Am letzten Dienstag führen Christian Bigalke und Dr. John ein ausführliches Bewerbungsgespräch mit einem Lehrerehepaar aus der nordperuanischen Stadt Cajamarca. Wie es scheint, werden sich die beiden Pädagogen dem Team um Christian Bigalke anschließen. Das wäre ein großer Schritt nach vorne.

Click to access the login or register cheese