Denis und seine Mutter reisten von Cajamarca nach Curahuasi


1840 km! – Warum eigentlich?

Denis ist zwölf. Ein schönes Alter für einen Jungen. Leider wird sein Bewegungsdrang durch ein verkürztes Bein auf der rechten Seite ausgebremst. Seit gut zehn Jahren haben sich verschiedene Freunde der Familie als Bastler betätigt. Materialien jedweder Art mussten herhalten. Das letzte Modell brachte es auf ein Gewicht von fünf kg. Laufen war für Denis eher eine Qual als ein Vergnügen.

Das rechte Bein ist seit Geburt extrem verkürzt.
Seine eigene Prothese sah etwas abenteuerlich aus.
Eine leichte Prothese nach den neuesten Erkenntnissen.

Christian Haupt und Daniel Müller arbeiteten mit viel Liebe an einer neuen Prothese. Sie wiegt nur 2,5 kg und erlaubt einen deutlich größeren Bewegungsspielraum. Endlich kann Denis am Sportunterricht seiner Schule teilnehmen.

Ein Dankeschön an die “Otto Bock Global Fundation”, die unsere Orthopädie-Werkstatt mit vielen Komponenten unterstützt. Wohl jeder versteht, warum Denis Mutter vor Freude freuchte Augen bekam. Und natürlich hat sich die lange Anreise aus Nordperu gelohnt. (Bei Klick auf das Bild ganz oben können Sie Denis laufen sehen.)

Einen Kommentar schreiben

Click to access the login or register cheese