Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Das zweite Buch überholt das erste

Zumindest in den Niederlanden

Vor zwei Jahren erhielt Marjan de Haan das Buch “Gott hat uns gesehen” als Geschenk. Die Holländerin spricht fließend Deutsch und zu Übungszwecken versucht sie jedes Jahr zwei deutsche Bücher zu lesen. Kaum war sie auf der letzten Seite angelangt, wollte sie die Geschichte von Diospi Suyana ihren Familienmitgliedern zugänglich machen. Sie begann leise, still und heimlich mit einer privaten Übersetzung. So kommt es, dass der Scholten Verlag (Scholten Uitgeverij B.V.) in der ersten Oktoberwoche das zweite Buch vor dem ersten (Ich habe Gott gesehen) veröffentlichen wird.

John Lentink, der mit seiner Frau Viola schon seit sechs Jahren in Curahuasi mitarbeitet, hat die erste Vortragsreise durch die Niederlande organisiert. Am 21. Oktober wird er Dr. John als Übersetzer begleiten.

Nach Deutsch, Spanisch, Englisch, Rumänisch und Polnisch ist Holländisch die sechste Sprache zum Thema “Diospi Suyana”. Derzeit wird das erste Buch sogar ins Russische und Bulgarische übersetzt.

“God Heeft Ons Gezien”, lautet der Titel und wir hoffen, dass sich bald viele unserer Nachbarn an der Nordsee von diesem Buch inspirieren lassen.