Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Das war die zweite Jahreshälfte 2014

Rueckblick Gruppenfoto

Auch in den Monaten Juli bis Dezember gab es viele Höhepunkte

Der Traum von Diospi Suyana ist möglich, weil viele Freunde weltweit unsere Arbeit in Peru unterstützten. Das Hospital Diospi Suyana besteht seit etwas über sieben Jahren. Fast 150.000 Patienten sind bisher in den Genuss einer Behandlung gekommen. Das Colegio Diospi Suyana hat unter Leitung von Direktor Christian Bigalke die Herausforderungen des ersten Jahres mit Bravour gemeistert.

Juli 27 Ferria del libro

Am 27. Juli stellten mehrere Würdenträger aus Politik und Kultur das Buch “Esperanza en los Andes” auf der Internationalen Buchmesse von Lima vor. Es war das erste Mal, dass ein christliches Buch im großen Auditorium präsentiert wurde. Das Band beschäftigt sich biographisch mit den Missionsärzten John und dem Werk Diospi Suyana.

Juli 28 erstmals Umzug mit Schule

Zum Nationalfeiertag am 28. Juli marschierten zum ersten Mal Mitarbeiter des Spitals und der Schule, natürlich mit den Schülern, im Festzug der Stadt mit.

August 15 Jens mit Lizenz

Dr. Jens Haßfeld erhielt am 15. August seine offizielle Lizenz im Festsaal des Colegio Medico de Apurimac in Abancay. Diese Zeremonie war für Diospi Suyana von großer Bedeutung. Der Gynäkologe ist nicht nur Vize-Direktor des Spitals, sondern auch stellvertretender Feldleiter von Diospi Suyana in Curahuasi.

August 21 Hymne von DS

Seit dem 21. August ist die Hymne von Diospi Suyana online. Die Peruanerin Carolina Jochum komponierte dieses Lied für die Einweihung des Spitals am 31. August 2007. Wir danken Dominik Hüttner für die ausgezeichnete Aufnahme. Damaris Huahuachampi aus Cusco singt die Verse mit viel Emotion. John Lentink begleitet auf dem Piano. Lev Zhurbin ergänzte den musikalischen Kunstgenuss mit einer Violine. Die endgültige Abmischnung verdanken wir Patrick Schönbach in Deutschland. Um das Werk so richtig rund zu machen, schuf Wilmer Martín Asto  das gelungene Video dazu. [button color=”#ffffff” background=”#be1729″ size=”medium” src=”http://youtu.be/W3m6fBasSu8″]Die Hymne als Video[/button]

September Buch und Film

September: Rechtzeitig zur Vortragsreise von Dr. John durch Großbritannien publizierte der Verlag Lion Hudson die englische Übersetzung des Buchs “Ich habe Gott gesehen” auf Englisch. Ein Team um Jakobus Schneider und Micha Spannaus stellte die englische Fassung des Diospi-Suyana-Films fertig.

Slider Ehrenurkunden

Das peruanische Parlament zeichnete die Missionsärzte John am 14. Oktober mit dem Ehrendiplom des Kongresses aus. In seiner Dankesansprache ging der Missionsarzt auf den Beitrag der vielen Missionare ein, die die besten Jahre ihres Lebens in Curahuasi investieren würden. Er bedauerte noch einmal die Abwesenheit seiner Frau, die an einer Frauenkonferenz in Brasilien teilnahm,  und schloss mit den folgenden Worten: “Es ist mein Wunsch, dass niemand diesen Saal verlässt in der Annahme Dr. Martina und Dr. Klaus John hätten ein Krankenhaus gebaut. Gott war es. Er ist der Visionär und der Architekt dieses Werkes. Er hält es auch am Leben. Ohne die Kraft Gottes könnten wir am Morgen nicht aus unserem Bett aufzustehen. Er hat uns tausendfach während der Reisen im Bergland bewahrt. Ihm gebührt alle Ehre. Meine Frau und ich haben uns nur bemüht, aber Gott tat die Wunder!”

November Ausbau Verwaltung

Unter Leitung von Bauingenieur Johannes Bahr wurde der Ausbau der Verwaltung im Monat November in Angriff genommen. Parallel dazu gingen die Restarbeiten an der Diospi-Suyana-Schule weiter.

November 8 BBC Interview

Am 8. November strahlt BBC 5 ein 25-minütiges Interview mit Dr. Klaus John in ganz Großbritannien aus. Der preisgekrönte Moderator Stephen Nolan stellte die Fragen.

November USA Reise

November:  Vortragsreise des Missionsarztes durch die USA mit 55 Vorträgen, Radio- und Fernsehinterviews.

Dezember 13 Weihnachtsfeier Clubs

Am 13. Dezember feierten die Diospi-Suyana-Kinderclubs ihre große Weihnachtsfeier im Amphitheater neben dem Krankenhaus. 800 Kinder und viele Eltern folgten der Einladung. Die Kinderclubs sind der älteste Arbeitszweig von Diospi Suyana. Sie werden in den letzten Jahren von Alexandra Kopp koordiniert.

Dezember Schule fast fertig

Dezember: Bis auf kleinere Details außen und innen ist die Diospi-Suyana-Schule fertig. Im zweiten Jahr ihres Bestehens sollen ab März 2015 über 300 Kinder in dieser pädagogischen Einrichtung gefördert werden.

3 Kommentare
  1. Ulrike Gonder

    Ein eindrucksvolles Werk, das da entstanden ist – danke im Namen aller, die davon profitieren. Und Euch/Ihnen allen einen guten Start ins neue Jahr, weiterhin alle Kraft und Gottes Segen!

  2. Antje Weigel

    Was für ein volles, gesegnetes Jahr! Dafür kann man wirklich nur Gott von Herzen danken! Es war mir eine Freude und Ehre, ein klein bißchen dabei sein und Sie per Internet begleiten zu können. Danke für die täglichen News! Ich wünsche Ich wünsche Ihnen für 2015 Gottes Segen und Schutz. Herzliche Grüße aus dem Erzgebirge, Antje Weigel

  3. Dag Dittert

    Meine Frau liest die gute Nachricht jeden Morgen in ihren Losungen.
    Ich lese meine gute Nachricht (fast) jeden Tag bei Euch.
    In beiden scheint Gottes Treue, die Liebe zu seiner Schöpfung und sein Angebot sich finden zu lassen für mich durch.
    Bleibt weiter ein Segen füreinander, für die Menschen, die Euch anvertraut sind, für die Menschen um Euch herum. Scheint sein Licht. Und bleibt selbst gesegnet.
    Gutes neues Jahr!
    Eure Touristen