Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Das ist die Lösung für die zweiwöchige Corona-Quarantäne

Die gute Idee kommt aus Israel und sie hat natürlich mit Diospi Suyana zu tun

Tim Cam ist ein US-Amerikaner aus Oregon mit russischen Wurzeln. Vor sechs Jahren las er auf der heimischen Farm seiner Eltern das Jugendbuch über Diospi Suyana (Hope in the Andes). Nun hält er sich gerade in Israel auf, um als Freiwilliger in der Weinernte mitzuhelfen. Doch leider – oder besser gesagt glücklicherweise – musste er eine Quarantäne von 14 Tagen einhalten. Für Langeweile gab es keinerlei Anlass. Tim las nämlich das zweite Buch über die Geschichte von Diospi Suyana auf Englisch (God has seen us).

Und bevor sich die Sonne über dem Heiligen Land senkte, schickte er das Beweisfoto um die halbe Welt nach Peru. Als Belohnung darf sich Tim nun bei der Weinernte die eine oder andere Weintraube heimlich in den Mund schieben. Wir empfehlen allen Reisenden, die sich in diversen Hotels in Quarantäne befinden, die Lektüre von Diospi Suyana. Sie ist in den Sprachen Deutsch, Englisch, Spanisch, Holländisch, Polnisch und Rumänisch verfügbar.

Tim Cam hat soeben das zweite englische Buch über Diospi Suyana fertiggelesen. (God has seen us). Ein Selfie in den Spiegel.