Besser als “Ein Zug nach Manhattan”

In der letzten Woche habe ich mir einmal den Film "Ein Zug nach Manhattan" angeschaut. Heinz Rühmann erhielt für seine Darstellung eines jüdischen Kantors 1981 die Silbermedaille des 24. Internationalen Film- und TV-Festivals in New York.

Der fromme Leon Sternberger (Heinz Rühmann) verliert quasi über nacht seinen Glauben an Gott. Wegen der Not und dem Unrecht auf der Welt erklärt er Gott für tot. Mit seinem Glauben verliert er allerdings auch seine Lebensfreude und Hoffnung. 

In den nächsten Tagen trifft der jüdische Kantor aber zwei Menschen unter einem höchst ungewöhnlichen Vorzeichen. Die unwahrscheinlichen Begegnungen zeigen ihm, dass Gott auf geheimnisvolle Weise erfahrbar ist.

Der Film hat eine ausgezeichnete Aussage, auch wenn seine Geschichte auf einem erfundenen Handlungsstrang beruht. Bei Diospi Suyana wurde Gott aber tatsächlich in zahlreichen Begebenheiten für viele Menschen real sichtbar. /KDJ