Facebook | 

Radio Diospi Suyana

Besinnliches Adventskonzert mit der ganz großen Frage

Es war das erste Mal, dass in der Kirche des Missionsspitals ein Adventskonzert veranstaltet wurde. Das musikalische Programm bestand aus spanischen, deutschen, englischen und russischen Liedern. Wieder einmal sang sich Ausnahmetalent Damaris Huahuachampi Orue in die Herzen der Zuhörer. Cedric Oswald begleitete sich selbst an Gitarre und Klavier, als er über das Leben Jesu Christi nachdachte.

Der Peruaner Wilbert Suel Malpartida präsentierte eine gelungene Kollektion von selbst komponierten Liedern. Da einige unserer Mitarbeiterinnen in Russland und Kasachstan aufgewachsen sind, entführte ein Quartett das andächtig lauschende Publikum in die sibirischen Weiten.

Harmonische Klänge, Kerzenschein und eine anheimelnde Atmosphäre. So stellen wir uns ein Adventskonzert vor. Aber das war nicht alles. Der Kern der Veranstaltung bestand aus einer Kurz-Predigt, die Verwaltungsmitarbeiter Wilmer Martin sachlich und überzeugend zugleich vortrug. Seine Frage galt den Besuchern am Samstagnachmittag und sie gilt heute auch den Lesern unserer Webseite. "Sind wir bereit den König zu empfangen?"

Wie könnten wir denn den Hauptakteur von Weihnachten willkommen heißen? Vielleicht mit einer großzügigen Kollekte für "Brot für die Welt" oder einer zeitlichen Investition für unsere Familie? Auch eine Änderung unserer Lebensweise wäre denkbar sowie eine Neuformulierung unserer Lebensziele. Diese Liste ließe sich unbegrenzt fortsetzen und doch ginge sie am Wesentlichen vorbei.

Jesus möchte nicht der König von weihnachtlichen Feierlichkeiten sein. Er möchte der König Deines und meines Lebens sein. Dann können wir endlich das Vaterunser aus tiefster Überzeugung beten: "Geheiligt werde Dein Name und Dein Wille geschehe!"

Das "Kind in der Krippe" ist identisch mit dem Mann am Kreuz, dem auferstandenen Christus und dem zukünftigen Richter der Welt. Wenn jeder wüsste wie radikal die Botschaft von Weihnachten wirklich ist, ich glaube, viele würden diesen Termin aus ihrem Kalender streichen. /KDJ