Bei zwei Industrieunternehmen Baden Württembergs

“Soeben kam die Einladung!”

Regelmäßig müssen Materialien für die Orthopädie-Werkstatt bestellt werden. Am Montagabend, den 4. April sprachen Christian Haupt und Daniel Müller per Telefon mit Missionsarzt Dr. John über zwei größere Bedarfslisten. “Vielleicht wäre es eine gute Idee, wenn ich dort einmal vorsprechen könnte?”, sagte Dr. John. Christian Haupt, Meister für Orthopädie, saß am Laptop und rief: “Soeben kam die Einladung im Computer an!” Es gibt Zufälle, die sind einfach unglaublich, besonders bei Christen. Tatsächlich erreichte uns am Abend gegen 21 Uhr eine positive E-Mail von der Wilhelm Julius Teufel GmbH aus Wangen bei Stuttgart. Just als das interkontinentale WhatsApp-Gespräch stattfand.

Gestern erzählte der Deutsch-Peruaner vor dem Geschäftsführer Ralf Link und vier weiteren Mitarbeitern des Unternehmens von dem Glaubenswerk in Peru. Einen neuen Laptop mit spezieller Software für die Orthopädie-Werkstatt konnte er danach gleich mitnehmen. Ein Dankeschön an die Geschäftsleitung, die Diospi Suyana auch zukünftig im Rahmen ihrer Möglichkeiten unterstützen möchte und an Christian Haupt, der im schon vor Wochen an die richtige Tür geklopft hatte.

Am Nachmittag empfing der Vorstandsvorsitzende Martin Dürrstein von Dürr Dental den Missionsarzt in seinem Büro. Die Ergebnisse der Unterredung liegen in Gottes Hand.

Bei Dürr Dental in Bietigheim-Bissingen