Auf den Spuren von M. S.

Eine Internetrecherche erbrachte folgende Story, die es wert ist erzählt zu werden.

Neulich erschien das Bildungszentrum St. Hildegard aus Osnabrück auf unserer Spenderliste. Diospi Suyana stellte eigene Nachforschungen an und ermittelte, dass beim letzten Nordwestdeutschen OP-Symposium ein gewisser "Matthias Stephani" als Referent auf sein Honorar verzichtet hatte. Andere Redner folgten seinem Beispiel und am Ende summierten Nicolas Vogt vom Bildungszentrum St. Hildegard sowie Ludger Quatmann vom Landescaritasverband den Betrag auf 1500 Euro.

Matthias Stephani wird in einigen Tagen seine Koffer packen und zum vierten Mal seinen Jahresurlaub am Hospital Diospi Suyana verbringen. Der Chirurg aus Diepholz könnte es sich auf einem Sandstrand gemütlich machen, stattdessen wird er erneut seine Erfahrungen in den Operationssälen des Missionsspitals einbringen.

So finden Detektive nicht nur Indizien für Mord und Totschlag sondern auch Beispiele vorbildlichen Handels. / KDJ