Alles einsteigen – der Zug fährt ab

Liebe Diospi Suyana Freunde!

Zuerst einmal wünsche ich euch allen ein gesegnetes und gutes Neues Jahr 2007!

Leider zeigt sich auf den Baustellen immer wieder, dass es Zeit braucht, einen

gestoppten Zug neu in Fahrt zu bringen und den alten Rhythmus zurück-zufinden. So auch bei uns.

Beim offiziellen Arbeitsbeginn am Dienstag waren gerade mal die am Ort wohnenden Arbeitskräfte zur Stelle. Im Laufe des Mittwochs trudelte dann nacheinander der Rest der Truppe, sowie die Nachunternehmer aus Cusco und Lima, auf der Baustelle ein.

Seit Donnerstag sind aber alle Leute an Bord und es wird wieder fleißig geschweißt und verputzt. Die Kolonne für den Außenputz ist inzwischen am Werkstattgebäude angelangt, nachdem Küchen- und Ambulanzgebäude fertiggestellt sind.

Die zwei Innenputzkolonnen verputzen zur Zeit die Decken der Patientenzimmer im West- und Südflügel des Patiententraktes.

Unsere Maurer schalen und betonieren die Fensterbänke an den hohen

Kirchenfenstern, was nicht gerade einfach ist mit unseren bescheidenen Hilfsmitteln. Eine weitere Gruppe vermörtelt die Stahlzargen der Innentüren.

Wie bereits an anderer Stelle berichtet, bereitet uns der immer heftiger einsetzender Regen und der Fortschritt bei der Errichtung der Dachkonstruktionen einige Sorgen. Ich hoffe, dass die getroffenen Gegenmaßnahmen greifen und ich nächste Woche Positives berichten kann.

Bis dahin liebe Grüße aus Curahuasi!

Udo.