Abenteuerspielplatz Straße

Eine Taxifahrt mit Hindernissen.

Die Reise zwischen Cusco und Curahuasi ist immer wieder aufregend.

Meistens benutzt man eines der Überlandtaxis. Für die ca. 120 km lange Strecke benötigt man je nach Zustand des Autos und des Fahrers 2 bis 2 1/2 Stunden.

Diesmal schien alles gut zu funktionieren. Gepäck und Kinder ins Auto und los ging es. Der Fahrer kannte die Strecke und ging forsch in die Kurven. Die Kinder wurden auf der hinteren Bank etwas grün im Gesicht.

Mehrere ungewöhnlich laute Geräusche von der Hinterachse schienen den Fahrer nicht zu stören, erst ein anhaltendes Knattern vom linken Hinterrad zwang ihn zum Anhalten.

Wir befanden uns zur Mittagszeit in einem Tal, neben uns ein Fluss, um uns herum ein Schwarm Moskitos, der seine Chance nutzte…. Ein Blick zeigte, dass nicht nur eine Schraube im Hinterrad steckte, sondern auch der Stoßdämpfer in seine Einzelteile zerfiel. An eine Weiterfahrt in diesem Taxi war nicht zu denken. Nach ca. 45 Minuten holte uns ein Taxi aus der nächstgelegenen Stadt ab, das von einem vorbeifahrenden Überlandtaxi benachrichtigt worden war. Mit 2 Stunden Verspätung erreichten wir schließlich Cusco und sind dankbar, dass sich diese Panne im Tal auf gerader Strecke ereignete, und nicht in einer der Serpentinen.

Familie Engelhard befindet sich derzeit im Spanischunterricht in Cusco.