40 Minuten im Taxi mit Toni

Mit einer dreistündigen Zeitverschiebung erreiche ich um die Mittagszeit die Stadt San Jose im Norden Kaliforniens. Ein Shuttle-Bus soll mich die 60 km nach San Francisco bringen. Leider weiß niemand, wann und wo der Bus abfährt. Ich bin hundemüde, schwer beladen und ein wenig ratlos.

Der Mann neben mir hat es eilig. In 90 Minuten geht sein Anschlussflug vom Flughafen in San Francisco und wenn nicht bald ein Wunder geschieht, wird sein Platz an Bord der Maschine leer bleiben. Hier hilft nur noch ein Taxi. Etwas geladen macht er sich auf die Suche.

Nach 5 Minuten taucht er wieder auf. “Die Fluggesellschaft Delta bezahlt mir eine Taxifahrt”, ruft er mir zu, “wenn Du willst, kannst Du kostenlos mitkommen!” Während der Taxifahrer scharf am Tempolimit nach Norden braust, sitzt Toni Wood nun 40 Minuten neben mir auf dem Rücksitz. Längst schon habe ich meinen Laptop aufgeklappt und erzählte die Geschichte von Diospi Suyana. “Diese Arbeit unterstütze ich gerne, hier hast Du meine Karte”, lauten seine letzten Worte bevor er im Flughafengebäude verschwindet.

Fazit: Eine Taxifahrt umsonst und ein etwas unkonventioneller Vortrag über Diospi Suyana. Klaus-Dieter John

Bild 1: Nach überstandener Fahrt. Toni Wood auf dem Weg zum Flieger

Bild 2: Im Straßenverkehr von San Francisco