Lohnt sich solch ein großes Projekt in Peru überhaupt? Eigentlich stellt doch ein 50-Betten-Krankenhaus nur einen Tropfen auf den heißen Stein dar.

Das Missionsspital Diospi Suyana hat von Oktober 2007 bis Oktober 2011 bereits über 86.000 Patientenbesuche verzeichnet. Bei den meisten Patienten handelt es sich um arme Berglandindianer. 

Einen Kommentar schreiben