Wie sieht die Energie- und Wasserversorgung des Spitals aus?

Das Krankenhaus ist an das Wasser- und Stromnetz der Stadt Curahuasi angeschlossen. Eigene Zisternen und 2 Notstromgeneratoren garantieren zudem einen reibungslosen Betrieb des Spitals bei Wasserknappheit und möglichen Stromausfall. Fünf gespendete Solaranlage liefern Strom für die Außenbeleuchtung, die Zentralheißung des Spitals und heißes Wasser in allen Gebäuden. Über einen eigenen Brunnen fließen bis zu 15.000 Liter Wasser pro Stunde. 

Einen Kommentar schreiben