25 Jahre Missionsärzte

Ein Erfahrungsbericht der Johns

Eine kleine Kirchengemeinde bei Bremen. Vor 25 Jahren Jahren berichteten die Missionsärzte John an dieser Stelle von ihrer Absicht in Südamerika zu arbeiten. Als Mediziner im Namen des Glaubens. Am Morgen gaben sie in 40 Minuten einen Überblick über das zurückliegende Vierteljahrhundert.

Bei der Begrüßung berichtete die Moderatorin von ihrem Urlaub in Cornwall/England. Förmlich am Ende der Welt hatte sie mit ihrem Mann eine alte Kirche auf dem Lande besucht. Das antike Gebäude stand zwischen den verwitterten Steinen des Friedhofs und machte nicht den Eindruck, als ob hier noch kirchliches Leben stattfände. Aber zur großen Überraschung war die Tür geöffnet und im Inneren entdeckten sie Anzeichen von regelmäßigen Gottesdiensten. In einem Regal an der Wand stand das Buch “I have seen God!” von den Missionsärzten John auf Englisch.

In den letzten Jahren ist die Botschaft, dass es möglich ist im Vertrauen auf Gott zu handeln und gewissermaßen Realpolitik zu betreiben, in viele Winkel dieser Erde vorgedrungen. Sogar in eine ehrwürdige Kirche im fernen Cornwall.

Segen und Verabschiedung unter dem Kreuz Christi.
1 Antwort
  1. Hermann Achterberg

    Liebe Martina, lieber Klaus,

    dazu gratulieren wir Euch beiden von Herzen und wünschen Euch weiterhin viel Segen, Gesundheit und Kraft unter der Leitung unseres treuen Herrn Jesus Christus – für Euren wertvollen und ermutigenden Dienst und auch für Euch privat und Eure Kinder.
    (und diese Info werde ich natürlich noch gerne schnell in meinen Missionsbericht über Diospi Suyana am kommenden Mittwoch in unserer Gemeinde einbauen 🙂 )

    Liebe Grüße aus Saulheim
    Hermann und Stefanie